Während der INTERSCHUTZ wird die „CRI!SE“ auf dem Branchentreffpunkt „Sicherheit“ im Ausstellungsbereich der Halle 12 auf dem Messegelände in Hannover organisiert. Foto: Deutsche Messe

„CRI!SE“

Critical Infrastructure Event wird zur immer wichtigeren Informationsquelle für Experten

Die Konferenzmesse „CRI!SE“ hat sich nach den Worten des Präsidenten der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), Dirk Aschenbrenner, zu einer wichtigen Veranstaltung im Bereich Sicherheit entwickelt. Der Schutz kritischer Infrastrukturen spielt auch unter dem Brand- und Katastrophenschutzaspekt eine immer größere Rolle.

„CRI!SE ist inzwischen quasi ein Muss für alle Fachleute in diesem Bereich geworden“, erklärt Aschenbrenner, der auch Leiter der Dortmunder Berufsfeuerwehr ist. „Sicherheitsdienstleister, Rettungsdienste, Polizei, Ministerien, Sicherheitsverantwortliche aus Unternehmen sowie Städten und Kreise profitieren von den vielfältigen Erfahrungen und Erkenntnissen, die auf dieser inzwischen etablierten Veranstaltung präsentiert werden", sagt der vfdb-Präsident.

Bei der Konferenz in Dortmund gaben unter dem Titel „Krise in der Stadt“ Experten Einblicke in mögliche kommunale Krisenszenarien. Spannende Themen wie „Das Rathaus fällt aus – was tun?“, der „Hamburger Hafen als kritische Infrastruktur“ sowie „Leitstellen als zentrales Element der Sicherheitsarchitektur“ lockten über 120 Teilnehmer. Darüber hinaus erhielten die Konferenzbesucher einen Ausblick auf Präventions- und Lösungsstrategien.

 

 

Nach der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr in Weimar und der Fortsetzung im Rahmen der diesjährigen vfdb-Jahresfachtagung in Dortmund bereiten sich die Experten bereits auf die dritte „CRI!SE“ vor. Veranstalter ist die Deutsche Messe. Die Konferenz wird im kommenden Jahr im Rahmen der INTERSCHUTZ vom 8. bis 13. Juni 2015 in Hannover abgehalten.

Während der INTERSCHUTZ wird die „CRI!SE“ auf dem Branchentreffpunkt „Sicherheit“ im Ausstellungsbereich der Halle 12 organisiert. Neben der Sicherheit wird es auch Branchentreffs für die Bereiche Rettung, Katastrophenschutz sowie den vorbeugenden Brandschutz auf der INTERSCHUTZ geben. Alle Branchentreffpunkte geben am Rande des Forumsprogramms Ausstellern die Möglichkeit, gezielt ihre Produkte und Dienstleistungen zu den verschiedensten Themenkomplexen zu präsentieren.

 

nach oben

Über den Autor
Autor: Helmut Brückmann
Weitere Artikel

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.