• Home
  • News
  • 500 Kilometer für den guten Zweck

500 Kilometer für den guten Zweck

Securitas-Auszubildender läuft in fünf Tagen von Usingen im Taunus nach Hamburg

Bastian-Dominic Stahl trainiert für den Ultralauf (© Foto: Securitas) „Jeder Euro zählt.“ - unter diesem Motto startet am 24. Juli der Spendenultralauf von Bastian-Dominic Stahl. 471 Kilometer in fünf Tagen als Einzelläufer wird der Auszubildende der Securitas zurücklegen. Der Erlös des Laufes kommt dem Kinderheim Reinhardshof / Frankfurt zugute. Securitas unterstützt das Projekt seines Mitarbeiters im Rahmen eines Sponsorings benötigter Ausrüstung und einer Spende an das Kinderheim.

Bastian-Dominic Stahl ist nicht nur einer von insgesamt 200 Auszubildenden der Securitas, er ist auch begeisterter Sportler. Der 24-jährige läuft regelmäßig Strecken über 50 Kilometer, sogenannte Ultras. Diese Leidenschaft für das Laufen nutzt der Auszubildende zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit nun für ein ambitioniertes Projekt. „Ich habe meinem Kinderheim, in das ich im Alter von sieben Jahren kam, sehr viel zu verdanken. Jetzt möchte ich mit dem Spendenlauf etwas zurückgeben.“ begründet Bastian-Dominic Stahl sein sportliches Vorhaben für den guten Zweck. Mit Bambisports möchte er eben diesen Kindern, welche trotzdem sie hier im reichen Sozialstaat Deutschland leben, welche dennoch keine optimale Kindheit erfahren, denen beim Erwachsenwerden die Eltern, die mütterliche und väterliche Liebe fehlen, denen die Eltern nicht bei Seite stehen können eine schöne Kindheit ermöglichen. Doch für diese schöne Kindheit, welche auch mal eine Kanutour oder den Besuch in einem Freizeitpark beinhaltet ist Geld nötig. Bastian-Dominic Stahl wird den Lauf alleine bestreiten und sich unterwegs selbst verpflegen. Vorrangig hochkalorische Kohlenhydrate, Proteine und Fette sowie wichtige Spurenelementen und Vitamine stehen während des Laufes auf dem Speiseplan. Wasservorräte, Batterien sowie ein Wasseraufbereiter finden im 6 kg schweren Laufrucksack Platz. Übernachten wird der Outdoorsportler in einem portablen Feldzelt an der Strecke. Start ist am 24. Juli um 8 Uhr am Alten Krankenhaus in Usingen in Taunus. Von dort geht es über die Kasseler Berge Richtung Norden. Rund 100 Kilometer und reichlich Spenden auf das Spendenkonto bei der Evangelischen Bank (IBAN DE70 5206 0410 0004 1204 69, BIC GENODEF1EK1) sind das Tagesziel. Spätestens am 28. Juli will Bastian-Dominic Stahl sein Ziel in der Schulstraße in Gudow bei Hamburg erreichen. Begleitet wird er auf den ersten Kilometern von zwei Triathleten mit dem Rad. Die restliche Wegesstrecke wird er dann alleine bestreiten, hofft jedoch auf Mitläufer aus Laufgruppen, die sich für einige Kilometer anschließen werden. Via GPS-Tracker ist der genaue Standort des Spendenläufers jederzeit online abrufbar.

Weitere Informationen unter facebook

 

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.