• Home
  • News
  • Rund 17.000 Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste sorgen für reibungslosen Ablauf von Impfungen

Zum Impfzentrum weisendes Verkehrszeichen © Von PantheraLeo1359531 - Eigenes Werk, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=98946150

Rund 17.000 Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste sorgen für reibungslosen Ablauf von Impfungen

Die Impfkampagne gegen das Covid-19 Virus in Deutschland läuft auf Hochtouren. Ganz vorne dabei ist auch die Sicherheitswirtschaft. Nach Berechnungen des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft arbeiten rund 17.000 MitarbeiterInnen privater Sicherheitsdienste daran mit, die Bevölkerung mit einem Impfschutz zu versorgen. „Der Einsatz beschränkt sich dabei nicht nur auf die Bewachung der bundesweit über 400 Gebäude, die MitarbeiterInnen kontrollieren auch die Impfberechtigten und begleiten sie durch die Impfstraße“, erklärte BDSW-Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok. 

Er betonte, dass viele Beschäftigte bei ihren Einsätzen nicht nur Sicherheitstätigkeiten wahrnähmen. Wer schon mal in einem Impfzentrum gewesen sei, wisse, dass viele Tätigkeiten reine Servicedienstleistungen seien. Olschok sieht hier Parallelen zum Einsatz der MitarbeiterInnen bei Veranstaltungen und bei der Kontrolle der Einhaltung von Hygienemaßnahmen, beispielsweise im Einzelhandel: „Nicht alles, was Sicherheitsdienste tun, ist auch eine Sicherheitsdienstleistung. Man muss im Einzelfall prüfen, um welche Tätigkeit es sich handelt“, betonte Olschok abschließend.

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5 D
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.