Rauchwarnmelder auf Rezept

Ei Electronics mit barrierefreien Lösungen

Auf der RehaCare 2016 zeigt Ei Electronics am Partnerstand der GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® mbH Ei 170RF Alarmierungsmodulverschiedene Lösungen auf Funkbasis, die eine barrierefreie Nutzung von Rauchwarnmeldern ermöglichen.
So warnt das Alarmierungsmodul Ei170RF Menschen mit eingeschränkten Hörvermögen zuverlässig vor einem Feuer und mit der Fernbedienung Ei450 können alle Warnmelder von Ei Electronics per Knopfdruck getestet, lokalisiert und stumm geschaltet werden. Die RehaCare findet vom 28. September bis 1. Oktober 2016 in Düsseldorf statt.
Nach einem Urteil des Bundessozialgerichtes sind die gesetzlichen Krankenkassen dazu verpflichtet, die Kosten für spezielle Rauchwarnmelder für Hörgeschädigte zu übernehmen. Der Antrag auf Kostenübernahme wird durch die aktuelle Listung der Ei Electronics Produkte im GKV-Hilfsmittelverzeichnis erleichtert. Das Alarmierungsmodul Ei170RF (Hilfsmittelnummer: 16.99.09.2030) warnt die Bewohner durch eine intensitätsstarke Blitzleuchte und ein Vibrationskissen. Die Vernetzung mit dem Rauchwarnmelder Ei650RF (Hilfsmittelnummer: 16.99.09.0086) erfolgt per Funk.Ei 450 Fernbedienung
Die Installation von Rauchwarnmeldern ist mittlerweile in allen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben. Im Gefahrfall warnen sie mit einem lauten Signalton vor einem Wohnungsbrand. Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen können diese Art der Alarmierung jedoch nicht wahrnehmen. Außerdem stellt die Bedienung vieler Geräte an der Zimmerdecke nicht nur für Personen mit Mobilitätseinschränkungen eine echte Herausforderung dar.
(© Alle Bilder: Ei Electronics GmbH)

 

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5 D
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.