• Home
  • News
  • Wirtschaftsspionage – eine reale Bedrohung für deutsche Unternehmen

 © BfV und ASW Bundesverband

Wirtschaftsspionage – eine reale Bedrohung für deutsche Unternehmen

Experten aus Wirtschaft, Sicherheitsbehörden und Wissenschaft tauschen sich am Mittwoch, den 24. März 2021 in Essen auf der 14. Sicherheitstagung von BfV und Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. – ASW Bundesverband zu den Herausforderungen durch Spionage für die deutsche Wirtschaft aus.

Die Veranstaltung fand größtenteils digital statt.

 Dazu erklärte der Präsident des BfV Thomas Haldenwang:

„Die Gefahr für deutsche Unternehmen durch Wirtschaftsspionage, -sabotage und Datendiebstahl ist in Krisenzeiten besonders hoch. Mit fortschreitender Digitalisierung und Nutzung von unterschiedlichsten Fernzugriffstools, beispielsweise im Home Office, geht auch eine signifikante Vergrößerung der Angriffsfläche für Cyberangriffe gegen deutsche Stellen einher. In der aktuellen Lage liegt unser Fokus insbesondere auf dem Schutz von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Behörden, deren Aktivitäten auf die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie zielen. So hat das BfV bereits seit Mai 2020 Unternehmen und Forschungseinrichtungen sensibilisiert, die im Zusammenhang mit der Pandemiebekämpfung arbeiten und forschen. Gemeinsam mit dem ASW Bundesverband wollen wir den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland resilienter gegen ungewollte Einflussnahme und Einwirkungen durch fremde staatliche Akteure machen. Und die gemeinsame Prävention von Staat und Wirtschaft zahlt sich aus – denn vorzubeugen ist besser, als einen Schaden zu reparieren.“

 Der Vorsitzende des ASW Bundesverbandes Volker Wagner konkretisierte:

„Wirtschaftsspionage ist eine reale Bedrohung für deutsche Unternehmen. Wir sehen drei Kategorien von Geschäftsgeheimnissen, die besonders schützenswert sind: Forschungsdaten, Produktspezifikationen und Fertigungstechnologien. Deren Attraktivität liegt meist in einem spezifischen Entwicklungsverfahren, einer herausragenden Qualität oder an einer Fertigung mit einer sehr viel besseren Kosteneffizienz im Vergleich zu den Wettbewerbern. Mit der heutigen Veranstaltung wollen wir gemeinsam mit dem BfV das Bewusstsein für die Gefahren von Spionage und Sabotage schärfen, Gegenmaßnahmen vorstellen und deren Wirksamkeit diskutieren und somit die Resilienz der deutschen Wirtschaft erhöhen.“

Weitere Informationen:

www.verfassungsschutz.de/Wirtschaftsschutz

www.asw-bundesverband.de

www.wirtschaftsschutz.info

Ansprechpartner Wirtschaftsschutz im BfV: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5 D
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.