Skip to main content

Wiederwahl

Friedrich P. Kötter erneut ins oberste Gremium des Weltsicherheitsverbands berufen

Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat der KÖTTER Se­cu­rity Gruppe, wurde im Rahmen der in Zürich durchgeführten Generalversammlung als Vorstand im Weltsicherheitsverband (International Security Ligue) wiedergewählt. Der internationale Branchenverband ist ein Zusammenschluss privater Sicherheitsunternehmen, die in insgesamt 120 Ländern mit rund zwei Millionen Beschäftigten aktiv sind. 

Friedrich P. Kötter © KÖTTER Services / Sven Lorenz„Ich freue mich sehr über meine Wiederwahl und bedanke mich bei den Mitgliedern recht herzlich für das damit verbundene Ver­trauen“, erklärte Friedrich P. Kötter. Bereits seit 1996 ist der Familienunternehmer Mitglied des Board of Directors. Der internationale Verband hat das Ziel, fairen Wettbewerb zu fördern sowie höchste ethische und professionelle Standards in der Sicherheitsindustrie weltweit zu bestimmen und aufrechtzuerhalten. Dabei ermöglicht der aktive Austausch von Best-Practice-Lösungen eine kontinuierliche Weiterentwicklung einzelner Sicherheitsthemen (z. B. Cybersicherheit, Schutz Kritischer Infrastrukturen) sowie der gesamten Branche. Friedrich P. Kötter: „Gemeinsam im Verband forcieren wir die Themen, die die Zukunft der Sicherheitswirtschaft weltweit – und damit auch in Deutschland – positiv verändern. Ich freue mich darauf, diesen Wandel aktiv mitgestalten zu dürfen.“

Nationales und internationales Engagement   
Neben seiner Funktion als Vorstand der International Security Ligue engagiert sich Friedrich P. Kötter u. a. als Vizepräsident der beiden deutschen Verbände Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) sowie als 1. Vizepräsident des europäischen Dachverbandes der privaten Sicherheitsdienste CoESS (Confederation of European Security Services).