© BDGW

Homepage des Forschungsprojekts BASIC ist online

Die Projekthomepage des Forschungsprojekts „Resilienz der Bargeldversorgung – Sicherheitskonzepte für Not- und Krisenfälle (BASIC)“ ist online. Unter https://bargeldversorgung.org/ finden Sie zukünftig, neben der Projektbeschreibung und Informationen zu den Projektpartnern, auch Publikationen, die im Rahmen des Projekts entstehen.

Das Verbundvorhaben BASIC setzt sich die Entwicklung eines neuen Sicherheitsrahmenkonzepts zum Ziel, mit dessen Hilfe insbesondere die Geld- und Wertdienstleister in die Lage versetzt werden sollen, eigene weiterführende Konzepte zur Absicherung ihrer Arbeitsprozesse zu entwickeln. Die Rolle der Dienstleister, als zentrales Bindeglied zu allen anderen Akteuren des Bargeldkreislaufs, erfordert dabei eine besondere Berücksichtigung ihrer Schnittstellen und Kommunikation mit diesen Akteuren. Die Beeinträchtigung bzw. der Ausfall von Kommunikationswegen (Internet, Telefonie) schadet dem normalen Ablauf im Bargeldkreislauf erheblich. Ergänzend zu den Arbeiten am Sicherheitsrahmenkonzept wird daher die Entwicklung eines technischen Lösungskonzepts angestrebt, das die Steuerung der Logistikprozesse auch unter dem Einfluss extremer Störungen ermöglichen soll. Das BASIC-Projekt wird seit Januar 2020 von einem Forschungskonsortium, bestehend aus dem Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS), der BDGW, der Cash Logistik Security AG und der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services (SCS) durchgeführt. Assoziierte Partner sind das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), die Commerzbank AG, die European Security Transport Association (ESTA) sowie der Handelsverband Deutschland e. V. (HDE). Die Laufzeit des Projekts beträgt drei Jahre und das Projektvolumen beträgt eine Million Euro. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und im Rahmen des Programms der Bundesregierung „Forschung für die zivile Sicherheit“ durchgeführt.