© BDLS

Luftsicherheit

Auftakt der Mantelrahmentarifverhandlungen

Vertreter des BDLS trafen sich am 31. Januar 2020, mit der Gewerkschaft ver.di und dbb beamtenbund und tarifunion zum Verhandlungsauftakt für einen neuen Mantelrahmentarifvertrag für die rund 23 000 Beschäftigten der Luftsicherheit.

„Nach einer zielorientierten ersten Gesprächsrunde mit den beiden Tarifkommissionen der Gewerkschaften, können sich nun alle Parteien auf die inhaltliche Erarbeitung neuer Regelungen in den folgenden Verhandlungsrunden vorbereiten“, so BDLS Verhandlungsführer Rainer Friebertshäuser. Die Arbeitgeber und die Gewerkschaftsvertreter trafen sich in Kassel, um die Rahmenbedingungen für die anstehenden Verhandlungsrunden rund um die Arbeitsbedingungen der an den deutschen Flughäfen tätigen Beschäftigten zu besprechen.

Der nächste Termin der drei Tarifvertragsparteien findet am 17. Februar 2020 statt.