Hauptmann Marcello Camerin (vorne 2. v. l.) , stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins DSK e. V., Friedrich P. Kötter (vorne 2. v. r.), Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe, Wolfgang Waschulewski (hinten l.), Mitglied des KÖTTER Sicherheitsbeirates, und Volker Hofmann (vorne r.), Geschäftsführer der KÖTTER Akademie SE & Co. KG, mit Vertretern der KÖTTER Akademie und des Military Rekrutierungscenters bei der Übergabe der „Gelben Schleife der Solidarität“ © KÖTTER Services

Auszeichnung: KÖTTER Services erhält „Gelbe Schleife der Solidarität“

Für die besondere Unterstützung von ehemaligen Soldatinnen und Soldaten bei Berufsorientierung und zivilen Karriere wurde der bundesweit tätige Anbieter für infrastrukturelles Gebäudemanagement KÖTTER Services mit der „Gelben Schleife der Solidarität“ ausgezeichnet. Das Symbol für Engagement und Verbundenheit gegenüber Angehörigen der Bundeswehr hat der Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte (DSK) e. V. heute am Stammsitz der Unternehmensgruppe in Essen überreicht.

Wenn die Zeit bei der Bundeswehr endet, steht Soldatinnen und Soldaten der (Wieder-)Eintritt in den zivilen Arbeitsmarkt bevor. Eine Herausforderung beim Übergang in die freie Wirtschaft stellt dabei die zum Teil lange Isolation vom Arbeitsmarkt dar. Hier sind professionelle Berufsberatung und Fortbildungen gefragt, die die KÖTTER Unternehmensgruppe insbesondere durch das innerhalb der KÖTTER Akademie GmbH & Co. KG im Jahr 2018 gegründete Military Rekrutierungscenter. Für das außerordentliche Engagement für ehemalige Bundeswehrangehörige wurde der branchenweit zweitgrößte Arbeitgeber für ehemalige Militärangehörige heute mit der „Gelben Schleife der Solidarität“ ausgezeichnet. Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe, sprach dem Förderverein DSK e. V. seinen Dank für die Auszeichnung aus und betonte das große Potenzial von früheren Zeitsoldaten: „Ehemalige Soldaten bringen in der Regel neben einer guten Ausbildung eine Reihe von Fähigkeiten mit, die im Beruf und speziell in der Dienstleistungsbranche von entscheidendem Vorteil sind: hohe Belastbarkeit, schnelle Entscheidungsfähigkeit, Teamfähigkeit, ein hohes Verantwortungsbewusstsein sowie Führungserfahrung.“ Dies seien vor dem Hintergrund des allgegenwärtigen Fach- und Arbeitskräftemangel wertvolle Eigenschaften, insbesondere für Führungskräfte. „Deshalb freuen wir uns, rund 2.000 ehemalige Soldatinnen und Soldaten zu unserem Familienunternehmen zählen zu können“, betonte der Unternehmer. Diese bekleideten z. T. hohe Positionen mit großer Personalverantwortung. 

Gute Beratung und Fortbildung

Zu Beginn jeder „Erfolgsstory“ in der freien Wirtschaft sind ehemalige Soldatinnen und Soldaten auf eine professionelle Beratung angewiesen: „Mit unserem unternehmenseigenen Military Rekrutierungscenter stehen ehemaligen Soldatinnen und Soldaten sowie dem Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr spezialisierte Ansprechpartner zur Verfügung“, erklärt Volker Hofmann, Geschäftsführer der KÖTTER Akademie GmbH & Co. KG. Diese beraten frühzeitig über notwendige Qualifikationen sowie Fortbildungen und zeigen Karrieremöglichkeiten auf. „Denn die nach Dienstzeitende getroffene berufliche Entscheidung legt den Grundstein für die zivile Karriere“, betont Hofmann. Die KÖTTER Unternehmensgruppe bietet früheren Angehörigen der Bundeswehr eine Reihe kaufmännischer Aufgabengebiete für Fach- und Führungskräfte, darüber hinaus attraktive Tätigkeiten in der Sparte Security (personelle Sicherheit, Sicherheitstechnik) oder aber spezifische Verantwortungsbereiche in den Sparten Cleaning und Personal Service. Zusätzlich vermittelt das Military Rekrutierungscenter Bewerber mit militärischem Hintergrund über sein starkes Netzwerk in andere Unternehmen und Branchen.

Kontakt zum KÖTTER Military Rekrutierungscenter: 089/357152-69 oder -68; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!