©Securitas Holding GmbH

Securitas bundesweit DIN-zertifiziert

Securitas ist deutschlandweit flächendeckend nach der neuesten DIN 77200 zertifiziert. Alle sieben regionalen Securitas-Gesellschaften in Deutschland sowie die Holding sind nach der neuen Norm geprüft.

Die aktuelle Fassung der Fachnorm für Sicherheitsdienstleistungen ist seit November 2018 die allein gültige Normierung für Sicherungsdienstleistungen in Deutschland. Securitas kann über das gesamte Bundesgebiet hinweg diese Zertifizierung nachweisen und Dienste gemäß den hohen Anforderungen der neuen Norm erbringen. Für die Nachfrageseite bringt die Zertifizierung die Vorteile von mehr Transparenz und Qualität im Markt. Die Vergleichbarkeit von Wettbewerbern und von Qualitätskriterien wird damit deutlich einfacher.

Die neue Zertifizierung DIN 77200:2017-11 löst die Version aus dem Jahr 2008 ab. Die neue Norm definiert stationäre (Alarm-, Empfangs- und Kontrolldienste) und mobile (Kontroll-, Revier- oder Interventionsdienste) Sicherungsdienstleistungen sowie Veranstaltungsdienste als Anwendungsbereiche. Führungskräfte müssen den Nachweis einer abgeschlossenen Ausbildung erbringen oder langjährige Tätigkeit auf dem relevanten Gebiet nachweisen können. Regelungen zum Qualitäts- und Risikomanagement sowie zur Qualifizierung der Mitarbeiter und dem Arbeitsschutz sind zwingend umzusetzen. „Die neue Norm stellt weitreichende Anforderungen an die Qualifikation des Personals und der Organisation sowie an die Qualität der Arbeitsprozesse des zertifizierten Sicherheitsdienstleisters. Wir sind stolz, dass wir mit allen unseren regionalen Gesellschaften in Deutschland diesen hohen Anforderungen entsprechen und unsere Stellung als Qualitätsanbieter damit als eines der ersten Unternehmen in Deutschland auch objektiv belegen können“, sagte Sven Middelhauve, Leiter Recht, Risk- und Qualitätsmanagement Securitas.

In den Audits hatten die Prüfer einen positiven Eindruck der gesamten Betriebsorganisation konstatiert.

 Generell hieß es von der VdS Schadenverhütung GmbH:

„Durch die Zertifizierung nach DIN 77200 erbringt der Sicherheitsdienstleister den Nachweis, dass er in der Lage ist, stationäre sowie mobile Sicherungsdienstleistungen, fachlich qualifiziert und unter Einhaltung der Normanforderungen anzubieten, zu konzeptionieren und auftragsgemäß zu erbringen.“