v.l.n.r.: Ernst Steuger (NWS), Gerhard Ameis (NWS), Staatsminister Franz Josef Pschierer, Dr. Christian Eschner (PSP Peters Schönberger GmbH)

Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft zum 3. Mal mit BAYERNS BEST 50 Preis ausgezeichnet

Am Montagabend, den 23. Juli 2018 wurde der Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft (NWS) bereits zum 3. Mal von einem Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie attestiert, zu den 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen Bayerns zu zählen.

Nach Staatsminister Martin Zeil in den Jahren 2010 und 2012 verlieh Staatsminister Franz Josef Pschierer der NWS auf Schloss Schleißheim den begehrten Preis für 2018. Mit Bayerns Best 50 setzt das Land Bayern ein Zeichen dafür, dass der Erfolg der bayerischen Wirtschaft im Wesentlichen auf den Leistungen und der Innovationskraft ansässiger Unternehmen beruht. Die Preisvergabe erfolgt nach dem Wachstums-Index des US-Ökonomen David L. Birch (Birch-Index) mit den Hauptkriterien Umsatz- und Mitarbeiterwachstum für 5 Jahre. „Ein wirklich gutes Gefühl, zum dritten Mal unter den Preisträgern zu sein. Die Vergabekriterien zeigen uns, dass wir in den zurückliegenden Jahren die richtigen unternehmerischen Weichen gestellt haben“, betonte Gerhard Ameis, Vorsitzender der NWS Geschäftsführung.

Private Sicherheit – Arbeitsplatz mit Perspektive

Zudem bestätige die Auszeichnung auch das Ergebnis der Studie „Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2017" der Lünendonk GmbH. „Hier zählen wir als bayerisches Unternehmen zu den TOP 15 der deutschen Sicherheitsdienstleister. In Bayern sind wir damit nicht nur das älteste, sondern auch das erfolgreichste inhabergeführte mittelständische Sicherheitsunternehmen.“ Basis hierfür seien trotz aller Digitalisierung zunächst einmal qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Investitionen in Qualifizierungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter sind am Nachhaltigkeitsprinzip orientiert. Davon profitieren unsere Auftraggeber unmittelbar. Denn gemeinsam mit ihnen werden zielführende, individuelle Lösungen geschaffen, die die Sicherheitsanforderungen des Auftraggebers erfüllen.“ Mitarbeiterqualifikation sei dazu eine Schlüsselfunktion. Daher lege die NWS auch als Ausbildungsbetrieb Wert auf zeitgemäße Entwicklung im Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung. „Nur gut ausgebildete Mitarbeiter können souverän und kompetent ihre Aufgaben im Sinne der Sicherheit des Auftraggebers ausführen“, so Ameis. Die Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft biete interessante und fordernde Aufgaben, um aktiv an der subjektiven und objektiven Sicherheit im Freistaat mitzuwirken. „Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei uns stets willkommen", so Gerhard Ameis abschließend.