© EBS

Security Management im Kontext von Veränderung und Digitaler Transformation

Spannende Rolle und besondere berufliche Aufgabe mit Zukunft: Unternehmen benötigen gut ausgebildete Security Manager als Navigatoren in der Krise. Ein gemeinsames Zertifikatsprogramm der EBS Universität und des Bundeskriminalamts qualifiziert Führungskräfte für die Unternehmenssicherheit.

Dr. Jürgen Harrer, EBS Forschungsdirektor Security & Management
© EBS
Nicht erst seit Corona erleben wir alle, wie „vuka“ die Geschäftswelt geworden ist: Schwer antizipierbare Unsicherheiten gefährden solide Geschäftsmodelle, die digitale Transformation stellt Security-Verantwortliche in Unternehmen vor immer neue Herausforderungen und die Kompetenz, im sich stetig wandelnden Umfeld valide Entscheidungen zu treffen, entwickelt sich zur Schlüsselqualifikation.

Die Aufgabe erfordert ein souveränes Übernehmen vielfältiger Projekte und das Einnehmen und Ausfüllen einer Rolle als Business Partner und proaktivem Berater. Im Zertifikatsprogramm „Security Management“ beleuchten Experten in interaktiven Lehrveranstaltungen Fragen wie

 

  • Was sind die potenziellen Risiken in meinem Unternehmen?
  • Welche Sicherheitsstrategie leite ich aus der Unternehmensstrategie ab?
  • Wie beeinflusst die digitale Transformation die Sicherheit meines Unternehmens?
  • Wie schütze ich meine Prozesse und Infrastrukturen wirkungsvoll?
  • Wie gelingt es mir, die Rolle eines Business Partners im Unternehmen einzunehmen?

Praxiserfahrung trifft auf Forschungsresultate

Im Zertifikatsprogramm „Security Management“ beschäftigen sich Experten aus der Branche im zehntägigen Lehrgang auf dem EBS Universitätscampus in Oestrich-Winkel im Rheingau mit theoretischen Grundlagen der Security als strategischem Unternehmensprozess. Gleichsam wird der Frage nachgegangen, wie Security gemessen und in der Praxis umgesetzt werden kann. Den Abschluss bildet die Zertifikatsprüfung zum Security Manager (EBS).

Security Management Programmstruktur
© EBS

Modularer Aufbau des Programms „Security Management“ der EBS Universität in Partnerschaft mit dem BKA

EBS Forschungsdirektor Security & Management, Dr. Jürgen Harrer, fasst Inhalte und Ziele des aktuellen Zertifikatsprogramms zusammen:
„Der BDI und andere Wirtschaftsverbände wiesen schon vor Jahren darauf hin, dass ohne Sicherheit die digitale Transformation nicht nachhaltig gelingen kann. Wir teilen diese Einschätzung und adressieren die „Konvergenz physischer und logischer Sicherheit“ daher im Rahmen verschiedener Lernmodule. Unser Zertifikatsprogramm fokussiert bewusst die Management-Perspektive. Die Teilnehmer wollen zu kompetenten Partnern qualifiziert werden, die das „Business“ bei sicherheitsbezogenen Entscheidungen beraten können. Damit ergänzen wir die eher fachlich orientierten Programme anderer Anbieter, die vorrangig Wissen und Praxiserfahrungen zu den typischen Handlungsfeldern der Unternehmenssicherheit vermitteln. Wir stellen mit Freude fest, dass in den letzten Jahren auch vermehrt Experten aus der IT-Security an unserem Programm teilnehmen, um einen ganzheitlichen Blick auf die Unternehmenssicherheit zu erhalten.“

Von der Qualifizierungsmaßnahme profitieren sowohl Beschäftigte von externen Sicherheitsdienstleistern als auch in besonderem Maße Mitarbeiter aus betrieblichen Sicherheitsorganisationen. Heutzutage reicht das komplexe Aufgabenfeld vieler Sicherheitsabteilungen vom professionellen Risikomanagement über den Informationsschutz bis hin zu klassischen Managementfunktionen wie der Mitarbeiterführung und dem Controlling.

Durch die langjährige Partnerschaft der EBS Universität mit dem BKA in der Ausbildung der „Security Manager (EBS)“ ist gewährleistet, dass die Teilnehmer sowohl Einblicke in aktuelle Erkenntnisse aus der betriebswirtschaftlichen Sicherheitsforschung erhalten als auch bewährte Lösungen international erfolgreicher Unternehmen kennenlernen. Security-Mitarbeiter erlernen in diesem praxisorientierten Lehrgang, erworbenes Wissen unmittelbar im eigenen Umfeld umzusetzen. Dies stellen als Referenten die Experten des Bundeskriminalamts und der EBS Universität sowie erfahrene Praktiker aus dem Security Management renommierter Unternehmen sicher.

Für das Jahr 2020 sind noch Plätze im am 25. November 2020 beginnenden Jahrgang buchbar.

Weitere Informationen unter www.ebs.edu/sec

-PM EBS-

 

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5 D
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.