Foto: © BMWL

Gefährdet ein Dieselfahrverbot die Bargeld-versorgung?

Die Entscheidung über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge durch das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig könnte die Bargeldversorgung der Bevölkerung über Banken und den Handel gefährden, so der Bundesverband Mittelständischer Werte-Logistiker BMWL mit Sitz in Berlin.

Mehr als 2.400 gepanzerte Transportfahrzeuge sorgen täglich für die Bargeldversorgung in Deutschland. Viele sind mit Dieselmotoren ausgerüstet. Insgesamt seien zur Bargeldversorgung bundesweit über 2.400 Transportfahrzeuge unterwegs. „Von denen sind viele mit Dieselmotoren ausgestattet“, so Bernd Herkströter, BMWL Vorsitzender. „Durch die Entscheidung aus Leipzig steht zu befürchten, dass die Versorgung vieler Geldausgabeautomaten und Einzelhändler mit Bargeld in den betroffenen Städten gefährdet ist. Wir fordern daher bundesweite Ausnahmeregelungen oder kostenneutrale Umrüstungen der Transportfahrzeuge für die Wertelogistiker, die die Kritische Infrastruktur Bargeldversorgung der Bevölkerung sicherstellen“, so Bernd Herkströter abschließend.

- PM -

 

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.