Ausgabe 1/18

 

 Helmut Brückmann

Der Jahreswechsel liegt schon zu lange zurück, um sich in dieser ersten Ausgabe von Veko-online im neuen Jahr mit Sicherheitsproblemen von Silvester zu befassen. Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren wurden von unserer Polizei umgesetzt, und zwar mit Erfolg. Das gleiche gilt für die tollen Tage von Mainz bis Düsseldorf. Allerdings erreichte uns kurz vor Weihnachten die Nachricht vom Tod des Gründers und ersten Kommandeurs der GSG 9, Ulrich K. Wegener. Die Redaktion hat deshalb des Verstorbenen auch in den beiden Titelbeiträgen über die Bundespolizei gedacht. Fachkundiger Autor ist unser Redaktionsmitglied Thomas Lay.

In der Rubrik POLIZEI befasst sich dann Horst Zimmermann mit einem politischen Erfolg und stellt fest, dass die Kriminalitätsziffern insbesondere dort sinken, wo sie den Bürger unmittelbar betreffen. Und der Erfolg stellte sich ein, noch bevor die vielen bewilligten Planstellen der Polizei auch tatsächlich geschaffen wurden! Die Politiker haben seit einem halben Jahr was Wichtigeres zu tun, wie jeder weiß. Nein, ich meine nicht die Diätenerhöhung der Abgeordneten des Bundestages.

Für manche unserer Leser ist sicherlich auch die Rubrik RECHT von Interesse. „Wenn die wüssten…“ heißt denn auch der Beitrag. Und was da mit Dieter Wedel passiert, wäre verfassungsfeindlich, meint unser Autor. Da war es nicht nur Zufall, dass wir das kriminelle Leben des deutschen Dichterfürsten Friedrich Schiller in der Rubrik HISTORIE beleuchten. Das wird nicht jedem Deutschlehrer gefallen – wenn er überhaupt was darüber weiß.

Für alle Unwissenden hätte ich noch einen Rat vom Hl. Augustinus (354 – 430): Wer sich allzu sehr bemüht, hinter die Dinge zu sehen, sieht sie am Ende nicht mehr.

Rodenbach, den 12. Febr. 2018


 

Helmut Brückmann
Chefredakteur

Über den Autor
Autor: Helmut Brückmann
Weitere Artikel