Gefesselte Drohnen als zusätzliches Werkzeug für Safety und Security

Von Christian Kaiser

Gefesselte Drohne
© Copting GmbH
Die Nutzung von Drohnensystemen als weiteres Werkzeug zur Absicherung von Arealen, zur Überwachung weitläufiger Gelände und für weitläufige Arealübersichten haben sich sehr häufig bewährt.

Einzig die limitierte Flugzeit erfordert ein gesteigertes Maß an Material- und Personaleinsatz. Auch spielen die rechtlichen Regelungen zum Einsatz von Flugsystemen eine sehr große Rolle, wo, wie und wann eine Drohne zum Einsatz gebracht werden kann.

Eine erprobte und neue Art des Drohneneinsatzes ist die Nutzung von gefesselten Drohnen. Diese Drohnen werden an ein Kabel angebunden (Fesselung / Tethering), welches der kontinuierlichen Stromversorgung des Flugsystems dient. Auch beinhaltet das Kabel eine Netzwerkfunktionalität, welche die vollständige Steuerung von Flugsystem und der kontinuierlichen Live-Übertragung des Kamerabildes ermöglicht.

Die Flugsysteme können somit dauerhaft eingesetzt werden und fungieren sozusagen als fliegende Masten.

Die Möglichkeit, die Drohnen wie auch die Sensorsysteme über Netzwerk zu steuern, bedeutet auch, dass keine Person als Sicherheitspilot*In bei dem Flugsystem verbleiben muss. Durch die Fesselung ist der Risikobereich, welcher für etwaige Einsatz-Genehmigungen ein wesentlicher Faktor ist, auf die Kabellänge beschränkt. Ein „Fly-Away“ in den Luftraum (Luftrisiko) oder die Gefährdung anderer Personen, Anlagen, Einrichtungen (Bodenrisiko) außerhalb der Kabellänge ist ausgeschlossen.

Mit einer Kabellänge von ca 100m wird übersichtstechnisch ein sehr großes Areal abgedeckt, wobei der Risikobereich auf genau diese 100m um den Aufstiegspunkt begrenzt wird.

Anhand der für die gefesselten Systeme entwickelten Steuerungs- und Visualisierungssoftware und der je nach Kundenwunsch realisierbare Netzwerkanbindung, können diese auch von entfernten Leitstellen vollständig gesteuert werden.

Auch können die Systeme softwaretechnisch in kundeneigene Infrastrukturen eingebunden werden. Somit ist gewährleistet, dass alle Informationen stets in der eigenen Kommunikationsinfrastruktur bleiben. Die Einbindung bestehender Softwarekomponenten wie Alarmanlagen, Leitstellensysteme etc. ist gleichfalls gewährleistet.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass sämtliche Komponenten (Hardware, Software) in Niedersachsen hergestellt und konfektioniert werden. Somit bestehen sehr schnelle Wege für individuelle Anpassungen und Service/Wartung erfolgt direkt vom Hersteller.

Die Copting GmbH, Braunschweig, bietet diese gefesselten Drohnen mit allem notwendigen Zubehör an. Die gefesselten Drohnen können entweder mobil eingesetzt werden oder Copting liefert die gefesselten Drohnen in einem Hangar, in einem Fahrzeuganhänger oder als Aufbauvariante für Pick-Ups an.

copting.de

 

Kontakt

VEKO GmbH

Im Spatzennest 5
73113 Ottenbach
Deutschland

Tel.: +49 7165 9490255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 VEKO Online. Alle Rechte vorbehalten.